Musenkuss | Frau Musenkuss
51374
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-51374,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.9, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Warum MusenKuss?

Ein Kuss ist etwas Intimes, voller Gefühl und Berührung. Von einer Muse gegeben, verbreitet er Freude, Licht, Liebe und Kreativität. Das Wort an sich ist für mich vollkommen und sagt alles über meine Arbeit aus. Ich sehe mich als Lichtbringerin durch meine Bilder und Sprüche. 

Christin Gotz ist Frau MusenKuss

Ich bin fröhlich, naturverbunden, empathisch und spirituell. Ich liebe kräftige Farben, die Arbeit mit den Händen und die Kombination aus Text und Bild, sowie eine spielerische, humorvolle Betrachtung des Lebens.

Meine Stärke ist…

Stimmungen und Gefühle in Bilder zu fassen.

Meine Arbeitsmaterialien sind…

Feinliner, Aquarell- & Wasserfarben, Linolfarben, Walze, Schere, Uhu, Papier, Naturmaterialien.

Meine Arbeitsweise

Ich arbeite 100% analog, mit den Händen und genieße das haptische Erlebnis beim Malen, Schnipseln und Kleben sowie die Gerüche der Farben. Das bunte Gesamterlebnis und die Tatsache, dass ich mich beim Erschaffen meiner MusenKüsse komplett von meinem Gefühl leiten lasse, erfüllt mich sehr. Ein MusenKuss ist erst fertig, wenn er sich stimmig für mich anfühlt.

Was mich reizt

Personalisierte MusenKüsse liebe ich besonders, da ich auf diese Weise Themen umsetzten kann, auf die ich normalerweise nicht komme. Das schönste Geschenk ist, wenn meine Kunden ihr Bild – das ja immer eine komplette Überraschung ist – entgegennehmen und sie sich darin 100% wiederfinden. Wenn ich Dinge dargestellt habe, die sie mir nicht erzählt haben, mir meine Intuition jedoch eingegeben hat und für sie extrem wichtig sind.

Wenn mich die Muse küsst

Inhaltlich inspirieren mich u.a.  Chuck Spezzano’s „Psychology of Vision“ und Byron Katie’s „The Work“. Das sind zwei ganz tolle Methoden, um mit dem Leben und allen Herausforderungen leichter zurechtzukommen, um in Beziehungen zu wachsen und sich selbst weiter zu entwickeln. Wenn du wissen willst, was mich antreibt, schau dir doch das Video an!

Wusstest du, dass

Wie alles begann

Kritzeln und Zeichnen war immer schon meine Lieblingsbeschäftigung, besonders um Emotionen zu verarbeiten. Beim 1. Illustrations-Workshop von dem Kinderbuchautor Michael Roher im August 2015, habe ich dann endlich die Techniken gelernt, die in mir eine ganze Bilderwelt eröffnet haben: Monotypie, Linoldruck und Collage. In dem anschließenden Illustrationskurs an der Zeichenfabrik habe ich mich auch noch in das Leichte und Verspielte von Aquarell und Wasserfarben verliebt.

Zeitgleich habe ich mich immer mehr mit Chuck Spezzano’s Psychology of Vision auseinander gesetzt, um mich persönlich weiter zu entwickeln. Ich habe so viele wundervolle Erfahrungen durch diese Seminare gemacht, dass ich mich selbst durch meine MusenKüsse an die wichtigsten Botschaften erinnern wollte. Als visueller Mensch merke ich mir Sprüche durch ein Bild einfach besser. So haben Form und Inhalt in perfekter Harmonie zusammengefunden.

Herausgekommen ist…

MusenKuss Illustration.

Bilder mit Botschaft. Bilder, die berühren.